Die Wolke

Der Endzeitfilm die Wolke ist eine Verfilmung des gleichnamigen Jugendbuch-Bestsellers “Die Wolke” von Gudrun Pausewang. Der Film „Die Wolke“ handelt von Hannah, einem 16-jährigen Teenager, die mit ihrer Mutter und ihrem kleinen Bruder in einem kleinen Dorf in der Nähe von Fulda lebt. Hannah lernt in der Schule Elmar kennen und es entsteht eine kleine Liebesbeziehung. An einem ganz normalen Schultag heulen plötzlich die Sirenen auf. Zunächst glaubt jeder an einen Probealarm, doch schnell stellt sich heraus, dass es sich um einen ABC-Alarm handelt. In einem nahegelegen Kernkraftwerk kam es zu einem Reaktorunfall. Alle Menschen, die sich in der Nähe befanden, sind sofort tot. Eine radioaktive Wolke nähert sich nun dem kleinen Dorf und Hannah und die anderen Einwohner müssen fliehen.

Übrigens: Den Endzeitfilm Die Wolke können Sie ab sofort auch direkt online bei Watchever ansehen. Watchever können Sie für 30 Tage kostenlos testen.

Endzeitfilme.com-Bewertung:

 

Meinung und Rezension zum Endzeitfilm Die Wolke

In dem Film „Die Wolke“ wird eindrucksvoll aus Sicht der jungen Hannah geschildert, dass ein Super-GAU wie wir ihn damals mit Tschernobyl erlebt haben, jederzeit wieder möglich ist. Anfangs handelt der Film noch von einer typischen Liebesgeschichte zweier Teenager, die sich langsam näher kommen. Kaum ist man mittendrin eingetaucht in die Gefühlswelt der Beiden, wird man jäh mit dem Beginn der Sirenen herausgerissen. Was nun entsteht, ist ein Wechsel zur absoluten Spannung. Die Panik der Menschen, die versuchen vor der radioaktiven Wolke zu fliehen, erfasst den Zuschauer mit und lässt ihn das Leid nachvollziehen. „Die Wolke“ gibt daher alles wieder, was ein guter Film hergeben sollte: Er ist gefühlvoll, spannend und traurig zugleich. Der Film zeigt dabei auf klare Weise, dass Tschernobyl allgegenwärtig ist. Er zeigt, wie es ist, ohne das Thema zu beschönigen. Und er zeigt am Ende, welche Konsequenzen die Radioaktivität auf die Menschen haben wird, am traurigen Beispiel der Hauptfigur Hannah. Denn Hannah schafft es nicht der Wolke zu entkommen und wird verstrahlt. Der einzige Minuspunkt an diesem Film ist, dass die Liebesgeschichte von Hannah und Elmar etwas zu weit ausgeschmückt wurde. Dafür kam die Geschichte um den Reaktorunfall etwas zu kurz. Dennoch kann der Film „Die Wolke“ uneingeschränkt empfohlen werden.

Mehr Infos zum Film Die Wolke

Altersfreigabe: FSK 12
Laufzeit: 105 Minuten
Erscheinungsjahr: 2006
Drehbuch: Marco Kreuzpainter (Gudrun Pausewang, Autorin des Romans)
Buch kaufen: Die Wolke als Taschenbuch bei Amazon
Kamera: Michael Mieke
Regisseur: Gregor Schnitzler
Originalsprache: Deutsch
Film-Budget: ~3,7 Millionen Euro
Schauspieler: Paula Kalenberg (als Hannah Meinecke), Franz Dinda (als Elmar Koch), Karl Kranzkowski (als Dr. Salamander), Hans-Laurin Beyerling (als Uli)
Jetzt ansehen: DVD | Blu-Ray | Watchever (30 Tage kostenlos testen)

Dieser Beitrag wurde unter Atomkatastrophe, Blog, Drama abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf Die Wolke

  1. FunGames82 sagt:

    Einer der besten deutschen Filme :)
    Ich finde ihn sehr gut ^^

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>